Sommer-Blues

0 Kommentare

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und dann muss ich schon wieder Heim. Lag ich doch grad noch so schön am Strand, liess mir den Wind ins Gesicht wehen, in den Wellen ich lange stand, dann musste ich bald wieder gehen. Die Sonne brannte herrlich alle negativen Gedanken weg, das Essen abends in der Altstadt schmeckt, die Badehose zwickte und zwackte, zu Hause brauche ich wohl eine grössere Jacke. Herrlich die Weite des Ozeans, die Brise beim Bootfahren, das Salzwasser auf dem Sonnenbrand- da lag ich kurz beim Arzt auf der Bank. Am Flughafen ich plötzlich in einer ewig langen Schlange stand, träumte bereits jetzt meinem Urlaub hinterher, lag vielleicht auch daran, dass ich von den Moskitos war ganz blutleer. Ich wollte doch noch weiter frei sein, den Sommer voll auskosten, nicht im Alltag einrosten, mit dem Mietwagen die Insel auskundschaften wo es ist geheim, im Pool mit dem Einhorn chillen und danach schön grillen. Noch ein letztes Souvenir kaufen, bevor ich mir dann die Haare im Büro wieder muss raufen, nicht verzweifeln, der Sommer-Blues vergeht, kurz durchschnaufen und dann morgen wieder Vollgas ich auf dem Bürostuhl kleb.

Reimen können wir zwar nicht aber Naturkosmetik für das Gesicht #slowagingtagescreme

Einen schönen Sommer,

euer geschmolzenes Aquapresén Team

Kategorien: